Kommentare

13 Februar 2019

Thomas de Saint-Seine

Der RAM (Lux) Systematic Funds – Global Sustainable Income Equities Fund erzielte eine Rendite von 8,00%* (Anteilsklasse Ip USD, nach Gebühren). Damit übertraf er die Entwicklung des MSCI World High DY TRN Index um 2,33%. Im Januar erwachten die weltweiten Aktien wieder beeindruckend zum Leben, da die Befürchtungen der Anleger über eine zu aggressive Zinserhöhung der Fed und eine Konjunkturabkühlung in China nachließen. US-Aktien stiegen aufgrund relativ guter Unternehmensgewinne, anhaltendem Optimismus hinsichtlich der Binnenwirtschaft und einer großen Verschiebung der Zinspläne der US-Notenbank im Jahr 2019. Unser nordamerikanisches Modell erwirtschaftete im Monatsverlauf ein besonders hohes Alpha, wobei sich sowohl kanadische als auch US-amerikanische Aktien als äußerst vorteilhaft erwiesen. In den USA leistete unsere Auswahl an Finanz- und Gesundheitswerten (sowie eine deutliche Untergewichtung der Gesundheitswerte) die größten Beiträge. Aus unserem europäischen Modell ergaben sich ebenfalls wertvolle Beiträge, da sich unsere Titelauswahl bei Basiskonsumgütern in Frankreich und Großbritannien als positiv herausstellte. Auch unsere asiatischen Modelle trugen, wenn auch in geringerem Maße, zur Wertentwicklung bei, wobei sich Australien im Laufe des Monats am hilfreichsten erwies. Bei einer breiten Betrachtung der Sektoren unterstützte unsere relative Untergewichtung defensiver Sektoren (Gesundheitswesen, Versorger und Basiskonsumgüter) die erreichte Outperformance. Im Gesundheitswesen war eine Kombination aus einer außerordentlich guten Aktienauswahl und mehreren wichtigen Untergewichtungen sehr erfolgreich. Eine schwache Titelauswahl im Sektor der Nicht-Basiskonsumgüter wurde hingegen durch unsere deutliche Untergewichtung des Sektors ausgeglichen. Unser aktives Engagement von ca. 45% im Small- und Mid-Cap-Segment trug ebenfalls zur Steigerung der Portfoliorenditen bei und übertraf damit die Entwicklung der Large Caps.

*Quelle: RAM Active Investments