Kommentare

11 Februar 2021

Philippe Huber, Tony Guida

Der RAM (Lux) Systematic Funds - Diversified Alpha Fund (Anteilsklasse PI USD, nach Abzug von Gebühren*) hatte mit einem Plus von 1,96% im Januar einen guten Start in das Jahr.

Der erste Monat des Jahres 2021 rief uns das alte Zitat von Mark Twain in Erinnerung: „Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich“. Ein großer Teil der Wirtschaft wird seit Beginn der weltweiten Coronakrise in Mitleidenschaft gezogen. Trotz der Versprechen für künftige Konjunkturpakete und finanzielle Anreize sind die Wachstumsaussichten alles andere als gewiss. Die Anleger reagierten in den letzten Tagen des Monats negativ. Grund waren zunehmende Befürchtungen von Unruhen in den USA, weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Virus und sprunghafte Kursentwicklungen bei den von Hedgefonds am stärksten leerverkauften Aktien. All dies führte insbesondere in der zweiten Monatshälfte zu einer stärkeren Streuung von Vermögenswerten und ebnete den Weg für kurzfristige Strategien. Die Zunahme privater Day Trader, die im Wesentlichen durch die Geschichte des Short Squeeze bei GameStop zum Ausdruck kam, trieb einige Hedgefonds mit Ermessenspielraum dazu, schnell Risikopositionen abzubauen, was die Streuung in bestimmten Segmenten des Aktienmarktes verstärkte.

Unsere Strategie basiert auf unserem unternehmenseigenen Prozess der Genetic-Algorithmen, mit dem Portfolios für kurz-, mittel- und langfristige Strategien aufgebaut werden, die dann umgesetzt werden, um vom Trend- und Reversal-Trading zwischen und innerhalb von Anlageklassen zu profitieren. Im Januar kamen dem Fonds in erster Linie seine kurzfristigen Positionen in all unseren Anlageprogrammen zugute. Die Monatsperformance konnte sowohl durch das Futures- als auch durch das Equity-Programm erzielt werden, die den Monat beide im grünen Bereich schlossen. Während das Futures-Programm vorwiegend die Short-Seite mittelfristiger Anleihen und Devisen nutzte, war das Cash-Equity-Programm mit seiner Long-Seite in Pharmatiteln und Investitionsgütern erfolgreich, insbesondere bei US-Wertpapieren. Den besten Beitrag des Monats leisteten Short-Positionen in australischen Anleihen. Der schlechteste Beitrag stammte vom Long-Engagement in langlaufenden Euro-Anleihen.

*Quelle: RAM Active Investments