Kommentare

8 Februar 2021

Emmanuel Hauptmann

RAM (LUX) SYSTEMATIC FUNDS – LONG/SHORT GLOBAL EQUITIES

Der RAM (Lux) Systematic Funds - Long/Short Global Equities Fund (Anteilsklasse PI USD, nach Abzug von Gebühren*) erzielte im Januar eine Performance von 2,31%.

Trotz des Rückgangs der Short-Interest-Quote, der weltweit am 9. November im Zuge der Rotation in vom Lockdown hart getroffene Sektoren aufgrund des Optimismus im Hinblick auf Impfstoffe eingeleitet wurde, kam es im Januar zu einer weiteren Short-Covering-Welle, die dieses Mal von Privatanlegern ausgelöst wurde, als GameStop und andere stark leerverkaufte Titel auf dem US-Markt von einigen Anlegergruppen ins Visier genommen wurden. Dieses Umfeld hat das Risiko für Marktteilnehmer, die in Leerverkäufen engagiert sind, erhöht und führte zu einer massiven Reduzierung der Engagements von Long/Short-Aktienfonds in der Branche und zu einer Umschichtung aus überlaufenen Short-Titeln in Indexabsicherung, was zum Monatsende einen gewissen Abwärtsdruck auf Aktienindizes ausübte. Unsere Long-Positionen leisteten im Januar einen positiven Beitrag, da die meisten Alpha-Strategien gute Momentum-Titel im Gesundheitssektor ausgewählt und eine gute Auswahl von zyklischen Value-Titeln getroffen hatten, und unsere Short-Positionen erwiesen sich während des Short Covering als widerstandsfähig. Dies ist zum einen der umfassenden Diversifikation des Short-Segments (hunderte Titel) gegenüber konzentrierteren diskretionären Ansätzen zu verdanken und zum anderen unserem Hang zu einem angemessenen Niveau von Short Interest und Leihkosten, sodass die Unternehmen, die Hauptziel der Privatanleger waren, gemieden wurden.

*Quelle: RAM Active Investments