Kommentare

11 September 2020

Emmanuel Hauptmann

RAM Active Investments RAM (Lux) Systematic Funds - Long/Short Emerging Markets Equities funds Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manager

Der RAM (Lux) Systematic Funds - Long/Short Emerging Markets Equities Fund (Anteilsklasse I USD, nach Abzug von Gebühren*) erzielte eine Performance von -0,23%.

Milde Töne der US-Notenbank (Fed), die eher auf Beschäftigung und Wachstum als auf die Inflation abzielt, trugen zu einer Belebung der Aktienmärkte bei und unterstützten auf breiter Front eine starke Momentum-Performance. Während sich im August unsere Long-Positionen ordentlich entwickelten, schmälerte unsere Short-Titelauswahl in Schwellenländern das Fondsergebnis. Bei den Long-Positionen profitierten wir von einer starken Performance unserer Machine-Learning-Strategie. Die Strategie entwickelte sich positiv und trug mit einer guten Titelauswahl in Hongkong und Taiwan, die angesichts attraktiver unterbewerteter Aktien dieser Länder nach wie vor die größten Übergewichtungen des Fonds sind, zur Outperformance gegenüber dem Markt bei. Ebenfalls bei den Long-Positionen profitierte der Fonds auf Sektorebene von einer positiven Allokation und Titelauswahl im Gesundheitswesen und in der Informationstechnologie. Dies ist insbesondere unserem Allokationsmodell für chinesische A-Aktien zu verdanken, das attraktive unbeachtete chinesische Gesundheitsunternehmen mit soliden Wachstumsaussichten und guten Fundamentaldaten fand. Bei den Short-Positionen führte die Risikobereitschaft angesichts der milden Töne der Fed am Markt zu einer stärkeren Deckung von Short-Positionen und zu einem negativen Performancebeitrag unserer Short-Positionen. Dort beeinträchtigte unsere Titelauswahl in Südkorea und Australien die Performance, da ein Engagement in hoch bewerteten Unternehmen und Unternehmen mit negativer Dynamik durch wahllose Mittelzuflüsse in Schwellenländeraktienmarkt begünstigt wurde. Unsere Short-Allokation in Brasilien (Nicht-Basiskonsumgüter) erwies sich als klug und glich einen Teil des Verlusts aus.

*Quelle: RAM Active Investments