Kommentare

6 Dezember 2019

Emmanuel Hauptmann

RAM Active Investments RAM (Lux) Systematic Funds - Emerging Markets Core Equities Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manage

Der RAM (Lux) Systematic Funds – Emerging Markets Core Equities Fund beendete den November mit -0,15%* (Anteilsklasse Ip USD, nach Gebühren) und entwickelte sich damit im Gleichschritt mit dem MSCI Emerging Markets TRN. Erneut waren die Märkte von der Stimmung um die jüngsten Entwicklungen in den sino-amerikanischen Handelsgesprächen geprägt. So warteten die Anleger sehnlich auf Beweise für Fortschritte beim Abschluss einer so genannten „Phase-1“-Vereinbarung. In Erwartung einer ersten Einigung blieben die Märkte überwiegend in Wartehaltung. Aktuell deutet alles darauf hin, dass an den globalen Aktienmärkten derzeit alles bestens ist, nachdem die US-Notenbank die Zinsen drei Mal gesenkt hat, um eine beginnende Rezession abzuwenden. Seltsamerweise scheint sich die Marktstimmung zu verbessern, obwohl sich die zugrunde liegenden Wirtschaftsdaten verschlechtern. Diese belegten im Monatsverlauf, dass die US-amerikanische und die chinesische Wirtschaft die Negativfolgen des zwei Jahre währenden Handelskrieges inzwischen zu spüren bekommen. So hat sich das Wirtschaftswachstum in China auf den niedrigsten Stand seit 30 Jahren verlangsamt. Auch in den USA verlangsamte sich das Wachstum. Schwellenländer hielten in diesem Monat in Dollar gemessen bei Weitem nicht mit Industrieländern Schritt, was vor allem an der Aufwertung des US-Dollars lag. Unsere Portfolioverluste gingen fast vollständig auf das Konto unserer Allokation und Titelauswahl in China. Dort belasteten unsere Allokation und die ungünstige Titelauswahl in zyklischen Sektoren wie Finanzen, Nicht-Basiskonsumgüter und Kommunikationsdienste. Die Titelauswahl in Brasilien und Südafrika zahlte sich dagegen aus. In Brasilien lieferten Energie- und Finanzwerte einen positiven Performancebeitrag. Auf Sektorebene schmälerten die relative Untergewichtung bei Titeln aus dem Sektor Nicht-Basiskonsumgüter das Ergebnis, während die positive Auswahl bei Grundstoffen und Finanzwerten mit dazu beitrug, dass das Portfolio mit seinem Referenzindex Schritt hielt.

*Quelle: RAM Active Investments