Kommentare

30 August 2019

Maxime Botti

RAM Active Investments RAM (Lux) Systematic Funds - Emerging Markets Core Equities Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manage

Der RAM (Lux) – Systematic Funds – Emerging Markets Core Equities Fund gab im Juli um 4,79%* nach (Anteilsklasse Ip USD, nach Gebühren). Damit übertraf er den MSCI Emerging Markets TRN, der -4,88% verlor. Der August war genau wie der übrige Sommer erneut ein schwieriger Monat für die Aktienmärkte. Der anhaltende Handelskonflikt überschattete weiterhin die Märkte. Gleichzeitig erhielt Argentiniens Wirtschaft einen Dämpfer, die Konjunktur in Deutschland kühlte sich ab und die Proteste in Hongkong verstärkten sich, während die Inversion eines Teils der US-Treasury-Kurve Rezessionsängste schürte. Die erneuten geopolitischen Spannungen hatten Sorgen über Abwärtsrisiken für die Wirtschaft geschürt, die zu einem Ausverkauf an den Aktienmärkten und einer Kursrally bei Staatsanleihen aus Industrieländern führten. Unser Fonds lag deutlich vor seiner Benchmark, bevor Aktien sich getragen von der Hoffnung auf eine Lösung des Handelskonflikts und die größere Risikobereitschaft der Anleger erholten und die Märkte ihre beste Woche in fast drei Monaten verzeichneten. Angesichts der Breite und Kürze der Rally untergruben diese Entwicklungen unsere Modelle. Unser Fonds erzielte jedoch vor der Rally in der Abwärtsphase erhebliches Alpha. Diese leichte Outperformance verdankte der Fonds seiner Titelauswahl in Südafrika, Brasilien und China. In Südafrika ging das überdurchschnittliche Ergebnis im Wesentlichen auf das Konto der sorgfältigen Titelauswahl im Werkstoff- und Finanzsektor. Größter Verlustbringer war Argentinien. Dessen Präsident verzeichnete bei den Vorwahlen unerwartet hohe Verluste, was an den Märkten eine Schockwelle auslöste und das Fondsergebnis aufgrund unserer relativen Übergewichtung schmälerte. Diese Übergewichtung wurde durch unsere Modelle zwar rasch verringert, bremste das Fondsergebnis aber dennoch. Zum Teil wurde dies aber durch unsere Untergewichtung in Lateinamerika insgesamt ausgeglichen.

*Quelle: RAM Active Investments