Kommentare

9 August 2019

Thomas de Saint-Seine

RAM Active Investments  RAM (Lux) Systematic Funds - North American Equities Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manage

Der RAM (Lux) Systematic Funds - North American Equities Fund beendete den Monat mit +1,05%* (PI USD-Klasse - ohne Gebühren) und entwickelte sich damit leicht schlechter als der MSCI North America TRN$, der +1,40% erzielte.  Im Juli durchbrach der S&P500 die Marke von 3000 Punkten und markierte einen neuen historischen Höchststand. Die Ängste, die im Mai zurückgekehrt waren (Handelskriege, Schuldenobergrenze in den USA usw.), und zu einem massiven Ausverkauf von fast 7% geführt hatten, waren anscheinend schnell vergessen. Da die US-Notenbank den akkommodierenden Hintergrund für die inländischen Aktienmärkte schafft, konzentrierte sich die Aufmerksamkeit der Anleger stattdessen auf die Äußerungen zu Zinssenkungen. Hier wurden die Märkte enttäuscht, da die Währungshüter mit Vorsicht in die Zukunft blicken. Im Juli flammte der weltweite Handelskrieg wieder auf, als US-Präsident Trump mit einem Zoll von 10% auf weitere chinesische Waren im Wert von 300 Mrd. USD drohte. Im Anschluss an diese Meldung Ende des Monats stieg die Volatilität rapide Auf Sektorbasis generierten wir bei Kommunikationsdienstleistern und bei Energietiteln sowohl durch die Titelauswahl als auch durch die Allokation Alpha. Bei Kommunikationsdienstleistungen wirkten sich interaktive Medien und Dienstleistungen besonders günstig in unseren Modellen aus, wobei einige Schwergewichte dem Ergebnis nach oben verhalfen. Im Energiesektor erwiesen sich die Untergewichtungen von Öl- und Gas-Exploration & Produktion als äußerst hilfreich, da dieser Sektor insgesamt zu den Schlusslichtern im Juli zählte. Unsere Übergewichtung bei Pharmawerten (Gesundheitssektor) belastete, nachdem das Weiße Haus einen Plan zur Neuregelung der Rabatte zurückzog, die Arzneimittelhersteller Versicherungsgesellschaften und Vertriebshändlern gewähren. Die von uns ausgewählten IT-Werte lieferten mit einer schwachen Titelauswahl in den Bereichen Hardware und Speicherung ebenfalls einen negativen Performancebeitrag. Der US-Technologiesektor ist weiterhin der wichtigste Motor für die Inlandsmärkte und war in diesem Monat und 2019 Performancespitzenreiter.

*Quelle: RAM Active Investments