Kommentare

2 Juli 2019

Emmanuel Hauptmann

RAM Active Investments  RAM (Lux) Systematic Funds - North American Equities Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manage

Der RAM (Lux) Systematic Funds – North American Equities Fund schloss im Berichtsmonat mit einer Rendite von +6,55%* (Klasse PI USD, nach Gebühren) ab und blieb damit hinter dem MSCI North America TRN$ zurück, der ein Plus von +6,93% verbuchte. Die US-Notenbank Federal Reserve bekräftigte die Anlegererwartungen im Hinblick auf eine Zinssenkung im weiteren Jahresverlauf, was zu starken Kursgewinnen für Aktien führte und dem MSCI North America Index Rekordstände bescherte. Die Streichung des Wortes „geduldig“ aus der Erklärung der US-Notenbank reichte aus, um die US-Märkte noch weiter nach oben zu schicken. Dabei übertrafen Technologiewerte den Gesamtmarkt, und defensive Large Caps, die relativ hohe Dividenden zahlen, verzeichneten ebenfalls solide Gewinne. Die Erklärung der US-Notenbank drückte auch die Renditen von US-Treasuries nach unten, wobei 10-jährige US-Staatsanleihen zum ersten Mal seit Ende 2016 unter 2,0% rentierten. Im Übrigen hielten Small- und Mid Caps nicht mit Large Caps Schritt. Die Anlegerstimmung angesichts des Handelsstreits zwischen den USA und China hellte sich zunehmend auf, wovon inländischen Aktien ebenfalls profitierten. Bei einer solchen Rally (die nicht auf Fundamentaldaten basiert) hielten unsere Modelle nicht mit einem Markt Schritt, der fast vollständig von den Zentralbanken gestützt wurde. Sektoren, die stärker von der milden Haltung der US-Notenbank profitieren dürften, gingen wie nicht anders zu erwarten steil nach oben. Dementsprechend war es für Finanzwerte (Banken, Immobilien) als auch IT-Werte (Halbleiter, Technologie-Hardware) ein erfreulicher Monat. Die deutliche Untergewichtung unseres Fonds bei Immobilien- und Industrietiteln (Luft- & Raumfahrt und Verteidigung) half dabei, Verluste in anderen Bereichen auszugleichen.

*Quelle: RAM Active Investments