Kommentare

12 Juni 2019

Gilles Pradère

RAM (Lux) Tactical Funds - Global Bond Total Return fund - Gilles Pradère Senior Fund Manager, Fixed Income

 Nach einem starken Jahresanfang mussten Risikoanlagen im Mai eine beträchtliche Underperformance hinnehmen, darunter US-amerikanische Vermögenswerte, wobei Aktien und Hochzinsanleihen negative Renditen verzeichneten. Andererseits erzielten Anleihen von hoher Bonität dank rückläufiger Renditen auf maßgebliche Staatsanleihen eine positive Performance.
Ein Grund für diese Trendwende könnten die starken Erwartungen der Anleger sein, dass sich der Zyklus noch über viele weitere Quartale hinziehen wird. Vor allem aber war die vollständige Kehrtwende bei den Handelsgesprächen zwischen den USA und China zu Beginn des Monats ein völlig unerwarteter Vorbote bevorstehender Komplikationen. Wir haben Grund anzunehmen, dass die Staatsoberhäupter der beiden Länder kein Interesse daran haben, ihren Volkswirtschaften Schaden zuzufügen. Allerdings scheint es schwierig vorherzusehen, wer von beiden als erstes Nerven zeigt, ohne dadurch schmerzhafte Einschnitte erleiden zu müssen. Da sich diese Zuspitzung des Konflikts in einem Zeitraum des rückläufigen Wachstums vollzieht, steigt auch das Risiko, dass die derzeit niedrige Aktivität, bei der es sehr wahrscheinlich bleiben wird, zu einer waschechten Rezession heranwächst.

Wir nutzten die Erholung bei Anleihen, um Gewinne bei unseren Engagements in Titeln mit „BBB“- und „A“-Rating mitzunehmen, da einige Spreads weiterhin eng waren. Damit senkten wir drohende Risiken. Die Erlöse hieraus investierten wir in Titel mit „AAA“- und „AA“-Rating. Unser USD-Portfolio erzielte in diesem Monat eine Rendite von 0,51% (vor Abzug von Gebühren), wobei sowohl Staatsanleihen als auch erstklassige Schuldtitel einen positiven Beitrag leisteten. Unser EUR-Portfolio leistete einen positiven Beitrag (+0,08% vor Abzug von Gebühren), was unseren Positionen in qualitativ hochwertigen Schuldtiteln und Anleihen aus Peripherieländern zu verdanken ist, die wir weiterhin aktiv handeln. Unser Engagement im Hochzinssegment erwies sich indes als nachteilig. Unser traditionelles Portfolio erzielte eine Rendite von +0,64% (vor Abzug von Gebühren).
Die Renditekurve in den USA verzeichnete diesen Monat trotz der beachtlichen Rally eine Parallelverschiebung, was zu einem insgesamt flachen Ergebnis führte. Unseren US-amerikanischen Asset Swaps wirkten sich nachteilig aus, da US-Treasuries scheinbar unter der Auflösung chinesischer Auslandsreserven zu leiden haben. Aufgrund attraktiver Bewertungen, bei denen Staatsanleihen über den Swaps rentieren, und eines vorteilhaften saisonalen Umfelds haben wir diese Position zu günstigen Niveaus aufgebaut. Unser nicht traditionelles Portfolio verzeichnete vor Abzug von Gebühren eine Rendite von -0,09%.
Da unsere Währungspositionen sowohl gegenüber dem EUR als auch dem USD bestehen, konnten sie (vor Abzug von Gebühren) eine Performance von 0,13% erzielen. Die SEK entwickelte sich besser als der EUR, während unsere verschiedenen Engagements in Schwellenländerwährungen gegenüber dem USD stabil blieben und gegenüber dem EUR aufwerteten. Unser Risiko bleibt begrenzt, da der Ausblick unklar ist.

Am Monatsende lag der RAM (Lux) Tactical Funds – Global Bond Total Return Fund (Anteilsklasse B USD) mit +0,63% im Plus (nach Abzug von Gebühren).  Die Duration beträgt 4 Jahre, und die durchschnittliche Bonität lag bei A+..

* Quelle: RAM Active Investments