Kommentare

9 Januar 2019

Thomas de Saint-Seine

RAM Active Investments RAM (Lux) Systematic Funds - Long/Short European Equities Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manager

Der RAM (Lux) Systematic Funds – Long/Short European Equities Fund verzeichnete im Dezember eine Rendite von +0,46%* (Anteilsklasse I EUR, nach Gebühren). Unsere Long- und insbesondere unsere Short-Strategien erzielten ein beträchtliches Alpha auf Monatssicht, da die Anleger aufgrund ihrer Bedenken rund um die Unsicherheit infolge geopolitischer Risiken und der Geldpolitik die europäischen Aktienmärkte auf Talfahrt schickten. Bei den Long-Positionen ermöglichte es unser diversifizierter Ansatz im Fonds, mit dem Markt Schritt zu halten, wobei unsere defensive Strategie sich sehr günstig auswirkte. Unter den Short-Positionen leisteten sämtliche Strategien einen positiven Beitrag. Federführend waren Short Quality und Short Value, während sich maschinelles Lernen (ML) und Momentum gegenüber dem breiteren Markt unterdurchschnittlich entwickelten. Aus Ländersicht verbuchten wir deutlich positive Beiträge dank unserer Short-Positionen in belgischen und österreichischen Werten. Ansonsten wurde unsere starke Aktienauswahl innerhalb der Short-Strategien durch unsere Long-Positionen ausgemerzt, was beispielsweise in Spanien ersichtlich wurde. Negativ waren die in Frankreich und Norwegen zu beklagenden Verluste. In beiden Ländern merzten unglücklicherweise die ausgewählten Long-Positionen das durch unsere dort eingegangenen Short-Positionen generierte Alpha aus. Auf Sektorebene war die überlegte Aktienauswahl in den Short-Strategien sowohl innerhalb des Nicht-Basiskonsumgüter- als auch des IT-Sektors günstig für die Renditen. Short-Positionen im Industriesektor konnten indes die Verluste aufgrund der Titelselektion in den Long-Strategien nicht ausgleichen. Im Übrigen war der Finanzsektor für unseren Fonds am negativsten.

*Quelle: RAM Active Investments