Kommentare

Sind die Rezessionsängste übertrieben?

9 Januar 2019

Cédric Daras

RAM (Lux) Tactical Funds - Convertibles Europe

Im Dezember verloren die europäischen Aktienmärkte 5,73% (SXXE Index Total Return) angesichts von Anzeichen einer globalen Konjunkturabkühlung, der Unsicherheit rund um den Brexit und Bedenken über geldpolitische Fehler in den USA. Europäische Aktien verbuchten 2018 mit einem Minus von 12% (SXXE Index Total Return) ihre schwächste jährliche Performance seit 2011. Vor diesem Hintergrund erzielten auf Sektorebene defensive Aktien (Versorger, Güter des persönlichen Konsums) während des Monats gegenüber Finanzen und Industrie eine Outperformance.

Die einzige positive Meldung kam aus Italien, das gegenüber Brüssel Zugeständnisse in Bezug auf den Staatshaushalt machte und damit Rechtsschritte von Seiten der EU-Aufsichtsbehörden vermied. In der Folge gingen die Renditen auf italienische Staatsanleihen mit zehn Jahren Laufzeit gegenüber Bundesanleihen auf Monatssicht um 39 Bp. auf 250 Bp. zurück.

Die Anleihenmärkte beendeten das Jahr schwach mit zuletzt 2016 verzeichneten Spread-Niveaus. Im Verlauf des Monats erzielten Hochzinsanleihen gegenüber dem Investment-Grade-Segment mit einer Spread-Ausweitung von im Durchschnitt +25 Bp.im BofA Euro High Yield Index gegenüber + 6 Bp. im BofA Euro Corporate Index eine Underperformance.

Die Klasse P EUR des RAM (Lux) Tactical Funds – Convertibles Europe erzielte eine Netto-Underperformance von 20 Bp. gegenüber der Benchmark (Exane ECI Europe) und eine Gesamtperformance von -2,34% über den Monat. Im Vergleich zur Benchmark war das niedrigere Engagement im Luftfahrtsektor (Airbus, Dassault, MTU Aero) während des Berichtszeitraums von Vorteil. Allerdings wurde der Fonds von seinen Beständen im Einzelhandelssektor (Carrefour, Sainsbury), Bauwesen (Implenia) und wegen der Anfälligkeit gegenüber dem Ölsektor beeinträchtigt.

Auf technischer Ebene ging die implizite Volatilität (IV) unter europäischen Wandelanleihen auf 30,3% (-0,5 Punkte) zurück, und die Volatilität notierter Optionen stieg unvermindert an. Aufgrund dessen beträgt der IV-Spread mittlerweile 3,6 Punkte, was dem seit 2010 ermittelten historischen Durchschnitt (Quelle; Exane) entspricht.

Angesichts extremer Marktvolatilität war das Geschehen an den Primärmärkten mit nur einer Neuemission eines Pharmazieunternehmens – Almirall 0,25% 2021 (250 Mio. EUR) – verhalten. Wir beschlossen, uns an dieser Wandelanleihe aufgrund ihres ausgewogenen Profils zu beteiligen.

Schließlich kam es während des Monats auch zu zwei Rückkaufsangeboten: Bim/Elior 2,5% 2020 und Vodafone 0% 2020, die 62% bzw. 50% ihrer ausstehenden Beträge zurücknahmen.

 * Quelle: RAM Active Investments