Kommentare

14 Dezember 2018

Thomas de Saint-Seine

RAM (LUX) SYSTEMATIC FUNDS – LONG/SHORT GLOBAL EQUITIES

Der RAM (Lux) Systematic Funds – Long/Short Global Equities Fund verzeichnete im November eine Rendite von -1,44%* (Anteilsklasse PI USD, nach Gebühren). Obwohl unser Fonds sich viel besser schlug als die meisten Konkurrenten, verzeichneten wir im November dennoch negative Renditen. Fundamental orientierte Manager und insbesondere Aktien-Hedgefonds erlitten beträchtliche Verluste, während sich die Probleme vom Oktober den zweiten Monat in Folge fortsetzten. Aktien- und Hedgefonds weltweit (besonders jedoch in den USA) verringerten ihren Verschuldungsgrad auf den niedrigsten Stand seit dem Jahr 2012. Dies verstärkte den Druck auf Aktien, die durch uns und unsere Mitbewerber gehalten wurden. Long-Positionen standen entsprechend unter Verkaufsdruck und Short-Positionen wurden gedeckt. Bei unseren Long-Strategien belastete Value am stärksten, gefolgt von GARP/Momentum, während unsere defensive Strategie im Einklang mit dem breiteren Index blieb. Unter den Short-Positionen generierte die Short-Value-Strategie das größte Alpha. Short-Momentum entwickelte sich besser als der Markt. Auf Länderebene belasteten Long- und Short-Positionen in Japan am stärksten, während die Long-Positionen in China und Hongkong die Verluste aus unseren Short-Strategien nicht ausgleichen konnten. Positive Beiträge der Titelauswahl bei den Short-Positionen in Großbritannien waren ebenso hilfreich wie Long- und Short-Positionen in der Schweiz. Die USA waren ein Paradebeispiel, da unsere Long-Positionen starke Beiträge leisteten, die fast vollständig durch unsere Short-Positionen aufgezehrt wurden. Trotz dieses schwierigen technischen Umfelds sind wir der Meinung, dass unser betaneutraler Ansatz den Anlegern sowohl über unsere Long- als auch Short-Positionen ein weiterhin interessantes Alphapotenzial bieten kann. Wir können erwarten, uns von diesem Rückgang zu erholen, sobald die Fundamentaldaten als Marktimpulse erneut eine Rolle spielen.

* Quelle: RAM Active Investments