Kommentare

10 Oktober 2018

Maxime Botti

RAM (LUX) SYSTEMATIC FUNDS – LONG/SHORT GLOBAL EQUITIES

 

Der RAM (Lux) Systematic Funds – Long/Short Global Equities Fund verzeichnete im September eine Rendite von 0,21%* (Anteilsklasse PI USD, nach Gebühren). Die positive Monatsperformance war auf unsere Short-Strategien zurückzuführen. Beiträge wurden durchweg geleistet, insbesondere aber durch Short Momentum. Auch unser Long-Segment erwirtschaftete Alpha, jedoch nicht im gleichen Umfang wie das Short-Segment. Auf Länderebene leisteten Japan, Österreich sowie China und Hongkong die größten positiven Performancebeiträge. In Japan wählte unser Long-Segment die richtigen Aktien und erwirtschaftete trotz der Belastung durch das Short-Segment Alpha. Wir erlebten eine Trendwende in Österreich, wo unsere Short-Strategien trotz einer leicht negativen Entwicklung unseres Long-Segments ein nennenswertes Alpha erreichten. Nachteilig entwickelten sich unsere Long-Positionen in Großbritannien und Kanada, was die Renditen belastete. Aus Sektorsicht erreichten wir im Gesundheitssektor sowohl mit unseren Long- als auch mit unseren Short-Positionen eine positive Performance. Es begannen sich einige unserer lange bestehenden Short-Positionen auf Pharmawerte auszuzahlen, obwohl der breitere Sektor eine insgesamt starke Monatsperformance erlebte. Der IT-Sektor (Short-Positionen) und Energietitel (Long-Positionen) trugen ebenfalls zur Performance bei. Etwas belastet wurde die Wertentwicklung durch unsere Titelauswahl bei Nicht-Basiskonsumgütern, insbesondere bei unseren Long-Strategien. Herausforderungen bei der Allokation auf Länderebene führten dazu, dass unser Nettoengagement in Japan und Hongkong zulasten von Kanada und Deutschland erheblich stieg. Sektoranpassungen beinhalten eine Kürzung unseres Engagements im Energiesektor und einen Nettozuwachs bei Nicht-Basiskonsumgütern.

* Quelle: RAM Active Investments