Kommentare

10 Oktober 2018

Maxime Botti

RAM Active Investments RAM (Lux) Systematic Funds - Long/Short European Equities Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manager

Der RAM (Lux) Systematic Funds – Long/Short European Equities Fund verzeichnete im September eine Rendite von 0,26%* (Anteilsklasse I EUR, nach Gebühren). Die europäischen Aktienmärkte zeigten während der letzten Monate Anzeichen einer fehlenden Stabilität, da negative makroökonomische Meldungen weiterhin die Erwartungen enttäuschen und die Wachstumsaussichten beeinflussen. Vor diesem Hintergrund entwickelte sich unser betaneutraler Ansatz bewundernswert. Insgesamt schadeten unsere Long-Strategien der Performance, wobei die Value- und die Defensive-Strategie vergleichsweise zurückblieben. Die Strategie maschinelles Lernen („ML“) erzielte hingegen eine positive Performance. Unsere Short-Strategien erzielten ein bemerkenswertes Alpha, wobei Short-Value-, Short-Quality- und Short-ML-Strategien eine Underperformance zur Benchmark erreichten und damit die Portfoliorenditen unterstützten. Auf Länderebene war unsere Auswahl an Short-Positionen in Österreich und Deutschland für den Fonds insgesamt positiv, und auch Großbritannien leistete einen positiven Beitrag. Die Titelauswahl bei Long-Positionen in der Schweiz, in Schweden und in Großbritannien stellte jedoch eine Belastung dar. Unter den Sektoren erzielte in unseren Short-Strategien die Titelauswahl in IT- und Industriewerten sowie Nicht-Basiskonsumgütern Alpha. Die Long-Positionen in Finanzwerten innerhalb unserer Value-Strategie erwiesen sich als nachteilig, wobei besonders eine britische Aktie deutlich belastete. Unser Modell nahm während des Berichtszeitraums mehrere bedeutende Allokationsänderungen vor. In der Schweiz wurde unser Nettoengagement angehoben (es bleibt aber insgesamt netto short), Italien ging von einer Netto-Short- auf eine Netto-Long-Position über und in Großbritannien wurde das Nettoengagement verringert. Auf Sektorebene waren die Allokationsänderungen weitaus weniger ausgeprägt. Hier wurde unsere Nettoallokation in der Industrie stark zulasten von Energietiteln und Basiskonsumgütern angehoben. Die größte Netto-Long-Position des Fonds ist nun im Industriesektor.

Quelle: RAM Active Investments