Kommentare

10 Oktober 2018

Maxime Botti

RAM Active Investments  RAM (Lux) Systematic Funds, Global Shareholder Yield Equities Fund,Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manager

Der RAM (Lux) Systematic Funds – Global Shareholder Yield Equities Fund erzielte im Monatsverlauf eine Rendite von 0,52%* (Anteilsklasse Ip USD, nach Gebühren) und blieb dadurch mit 0,46% knapp hinter dem MSCI World High DY TRN Index zurück. Die thematischen Schwierigkeiten des letzten Monats wirkten sich erneut aus, sodass die strukturelle Untergewichtung unseres Fonds in Nordamerika zugunsten von Asien die Performance erneut lähmte. Asiatische Aktien leiden weiterhin unter dem anscheinend allgegenwärtigen Handelskrieg mit den USA, während nordamerikanische Titel von einer Stärkephase zur nächsten übergehen. Neben diesem negativen Allokationseffekt (der fast vollständig auf die USA beschränkt war) trug der Titelauswahleffekt dazu bei, die Verluste im Rahmen zu halten. Er erwirtschaftete ein deutliches Alpha, obwohl der Monat für diversifizierte Fonds wie den unseren schwierig war. Bei einer Betrachtung der Länderebene belasteten zudem die Niederlande und Südkorea, während Großbritannien und Japan positive Beiträge leisteten.  Für den positiven Beitrag Großbritanniens war überwiegend unsere Untergewichtung sowie Titelauswahl in Basiskonsumgütern verantwortlich. Unter den Sektoren ergab sich unsere relative Underperformance im Berichtsmonat primär aus Finanz- und IT-Titeln. Wir erlebten jedoch in den Sektoren Kommunikationsdienste und Industrie positive Titelauswahleffekte, die zur Eindämmung der Verluste beitrugen. Unsere Modelle hatten im Monatsverlauf viel zu tun. Es kam zu beträchtlichen Verringerungen der Allokation in den Niederlanden, Hongkong und Japan, was fast ausschließlich den USA zugutekam (nun wesentlich dichter am Index). Auf Sektorebene wurde das Engagement in Industriewerten und Basiskonsumgütern verringert, während es sich im IT-Sektor fast verdoppelte.

  *Quelle: RAM Active Investments