Kommentare

12 Juli 2021

Philippe Huber, Tony Guida

Der RAM (Lux) Systematic Funds - Diversified Alpha Fund (Anteilsklasse PI USD, nach Abzug von Gebühren*) beendete den Juni mit einer Performance von 2,24%.

Dieser letzte Monat der ersten Jahreshälfte präsentierte ein äußerst interessantes Umfeld für Divergenz- und Konvergenzstrategien. Der Juni war im Hinblick auf Streuung und Volatilität im Aktienuniversum ein lebhafterer Monat, wobei Faktor- und Sektorrotationen vielen Short- und Ultra-Short-Reversal-Strategien Auftrieb verliehen. Bei verstärkt gesamtwirtschaftlicher Betrachtung schufen die Entwicklungen bei langfristigen US- und Euro-Anleihen kurzfristige Trading-Chancen. Im Rohstoffuniversum zeigten sich innerhalb der Sub-Indizes für Rohstoffe, beispielsweise Agrarrohstoffe, Metalle und Energie, einige interessante Verteilungen in der Rankingstruktur. Inflationsängste und Sorgen hinsichtlich der makroökonomischen Entwicklung befeuern noch immer eine der stärksten Erholungen bei Rohstoffen, die es in den letzten zehn Jahren gegeben hat.

Unsere Strategie basiert auf unserem unternehmenseigenen Prozess der Genetic-Algorithmen, mit dem Portfolios für kurz-, mittel- und langfristige Strategien aufgebaut werden, die dann umgesetzt werden, um vom Trend- und Reversal-Trading zwischen und innerhalb von Anlageklassen zu profitieren. In diesem Umfeld mit einer größeren Streuung an den Aktien- und Futures-Märkten waren 85% unserer Programme rentabel.

Sowohl Futures als auch Aktien wiesen diesen Monat eine positive Wertentwicklung auf, in der sich die leichte Zunahme der Dispersion bei Aktien und die erhöhte Volatilität im Cross-Commodities-Bereich widerspiegelte. Die Hauptkomponente unserer Monatsperformance wurde insbesondere durch die Futures-Programme bestimmt, die zwei Drittel der Wertentwicklung ausmachten und sowohl von Trend- als auch Reversal-Strategien profitierten. Der Cash-Equity-Beitrag wurde von der schlechten Wertentwicklung des japanischen Teilbereichs des Programms überschattet. Die US- und Europa-Versionen der Modelle entwickelten sich hingegen gut, wobei ihnen die jeweiligen Sektorrotationen zugutekamen.

Die besten Performancebeiträge des Monats lieferte die Positionierung in Gold- und Erdgas-Futures. Die schlechtesten Beiträge stammten hingegen vom Exposure in Metallen wie Blei und Platin. 

*Quelle: RAM Active Investments