Kommentare

Have and Have Not

12 Juli 2021

Ashwin Aiyappan, Nevin Nie

RAM Active Investments RAM (Lux) Tactical Funds II - Asia Bond Total Return

Marktbericht

Da sich US-Treasuries weiterhin innerhalb einer engen Spanne bewegen und eine Aufwärtstendenz zeigen, lag der Schwerpunkt bei panasiatischen Unternehmensanleihen im vergangenen Monat auf dem jüngsten COVID-19-Ausbruch (Delta-Variante und regionale Unterschieden im Entwicklungsverlauf und Management) sowie dem chinesischen High-Yield-Immobiliensektor. Innerhalb des panasiatischen Anleihebereichs nimmt die Bedeutung von Besonderheiten, die zum Teil im Zusammenhang mit COVID-19 stehen, weiter zu. Infolgedessen entwickelten sich Investment-Grade-Anleihen angesichts einer stärkeren Streuung im Hochzinsbereich, dem Fokus der Marktteilnehmer, im letzten Monat weitgehend gut. In Indonesien, wo sich die drastischsten Veränderungen im Entwicklungsverlauf von COVID-19 zeigten, verzeichneten Investment-Grade- und High-Yield-Anleihen im Durchschnitt eine Underperformance. So waren beispielsweise die Spreads bei indonesischen Anleihen mit Fälligkeit 2030 um 10 Bp. weiter als asiatische Investment-Grade-Anleihen, die größtenteils unveränderte oder engere Spreads aufwiesen.

 

Im Hochzinsbereich lag der Themenschwerpunkt auf chinesischen Immobilienanleihen und Staatsanleihen aus Sri Lanka. Ein Rückblick auf den Zeitraum von den Hochs im Juni bis zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Texts Anfang Juli zeigt, dass Sri Lanka-Anleihen mit Fälligkeit 2023 um 12 Bp. zurückgingen (gegenwärtige Rendite 26%). Grund dafür waren die vom Markt aufgenommene Meldungen über Kreditschulden der Ceylon Petroleum Corporation („CPC“) in Höhe von 2 Mrd. USD bei lokalen Banken, die negativ refinanziert werden mussten. Sri Lanka, das durch die geringeren Tourismuseinnahmen und in jüngster Zeit auch durch einen durch die Delta-Variante herbeigeführten COVID-19-Ausbruch unter Druck geraten war, war außerdem heimischen Belastungen am Swap-Markt ausgesetzt. In den letzten Monaten richtete Sri Lanka neue Liquiditätslinien und Kredite ein (unter Einbeziehung von Indien und China), die für kurzfristige Laufzeiten hilfreich sein dürften. Die hohe Fremdwährungsverschuldung, die schwache Auslands- und Fiskalpolitik und der Unwille zur Einschaltung des IWF stellen jedoch erhebliche mittelfristige Herausforderungen dar. Auch wenn es sich hinsichtlich Größe und BIP um ein kleines Land in der Region handelt, verfügt es über eine stattliche USD-Anleihenkurve (21,3 Mrd. USD). Die Rückkehr des Tourismus wird für die künftige wirtschaftliche und außenpolitische Lage entscheidend sein. Dies ist ein Beispiel für unsere Kernthese zu den Herausforderungen, mit denen einige asiatische Schwellenländer konfrontiert sind.

 

Die Spreads von chinesischen High-Yield-Immobilienanleihen weiteten sich diesen Monat aus. Haupttreiber war China Evergrande, der drittgrößte – und am höchsten verschuldete – Entwickler des Landes, dessen Anleihen unter einer Reihe von negativen Schlagzeilen litten. Das kurze Ende der EVERRE-Kurve weitete sich um mehr als 1.000 Bp. und das lange Ende um 550–900 Bp. aus. Andere Unternehmensanleihen mit B-Rating litten unter der Risikoscheu, wobei es zu einer Ausweitung der Spreads von rund 100–200 Bp. kam. Noch bleiben Unternehmensanleihen mit BB-Rating stabil, da sich der Risikoaufschlag auf nicht wesentlich mehr als 50 Bp. erhöhte. Wie die Zukunft für den Sektor aussieht, hängt davon ab, ob und wie Evergrande die Liquiditätskrise überwinden kann. Andere von dem allgemeinen Abverkauf belastete Immobilienwerte bieten allmählich eine höhere Rendite.

 

Was die Performance (JACI) betrifft, verengten sich die Spreads im asiatischen Investment-Grade-Universum diesen Monat um 7 Bp., während sich die High-Yield-Spreads um 62 Bp. ausweiteten. Der Renditeabstand asiatischer High-Yield- gegenüber Investment-Grade-Anleihen stieg um 67 Bp. auf ca. 524 Bp. Asiatische High-Yield-Anleihen beendeten den Monat mit einer Rendite von +1,29% seit Jahresbeginn, während Investment-Grade-Papiere bei -0,54% schlossen. Die Rendite der Benchmark JACI betrug seit Jahresbeginn -0,12%.

Ausblick und Portfolioperformance

Hinsichtlich der Spreads bieten asiatische Unternehmensanleihen sowohl aus dem Investment-Grade- als auch aus dem Hochzinssegment weiterhin Relative Value, die Entwicklungen der Pandemie sowie die Impfraten in asiatischen Schwellenländern müssen jedoch aufmerksam im Auge behalten werden. Zusätzlich werden Chinas politische Entwicklungen sowohl im Technologie- als auch im Immobiliensektor günstige Gelegenheiten schaffen. Wir bleiben aufgrund der potenziellen inflationsbedingten Herausforderungen und der Pandemie-Entwicklungen nach wie vor vorsichtig.

Der RAM (Lux) Tactical Funds II – Asia Bond Total Return Fund (Anteilsklasse PI USD) stieg im Juni um 0,38%, wobei die Gewinne weitgehend ausgeschüttet wurden. Der Fonds bleibt weiterhin gut diversifiziert. Wir bleiben mit einer Netto-Duration von 3,49 Jahren und einem Barmittelanteil von 3,7% investiert und werden zu gegebener Zeit von Barmitteln und Investment-Grade-Anleihen mit engen Spreads in Neuemissionen bzw. chinesische Hochzinsanleihen umschichten.

  

Nexus Investment Advisors Limited unterliegt der Aufsicht der Securities and Futures Commission (SFC) in Hongkong und wurde von der Verwaltungsgesellschaft des Fonds zum Anlageverwalter des RAM (Lux) Tactical Funds II - Asia Bond Total Return Fund ernannt.

*Quellen: Nexus Investment Advisors Limited.