Kommentare

10 Mai 2021

Philippe Huber, Tony Guida

Der RAM (Lux) Systematic Funds - Diversified Alpha Fund (Anteilsklasse PI USD, nach Abzug von Gebühren*) setzte seine positive Wertentwicklung seit Jahresanfang mit einem Plus von +0,80% im April fort.

Im April erlebten die Finanzmärkte eine der besten Monatsentwicklungen für Rohstoffindizes seit 2016. Die Aktienmärkte erreichten in der ersten Monatshälfte (erneut) neue Höchststände. Meldungen über den deutlichen Anstieg des Verbraucherpreisindex veranlassten die Anleger jedoch, über das Ende der Phase der „irrationalen Aktienbewertungen“ nachzudenken. Daraufhin verlangsamte sich die Kursdynamik an den Aktienmärkten. Dabei sei daran erinnert, dass die US-Aktienindizes seit den Tiefs der Coronakrise in nur 14 Monaten mehr als 90% zugelegt haben. Zum Vergleich: Im selben Zeitraum legten die Rohstoffindizes um weniger als die Hälfte zu.

Unsere Strategie basiert auf unserem unternehmenseigenen Prozess der Genetic-Algorithmen, mit dem Portfolios für kurz-, mittel- und langfristige Strategien aufgebaut werden, die dann umgesetzt werden, um vom Trend- und Reversal-Trading zwischen und innerhalb von Anlageklassen zu profitieren. In diesem weniger volatilen Umfeld war unser Trend-Exposure in Futures (insbesondere Rohstoff-Futures) in diesem Monat treibende Kraft. Auf der anderen Seite leistete die kurzfristige Umkehrung der (mittel- und kurzfristigen) Aktienprogramme einen bescheideneren Beitrag.

Die erste Monatshälfte wirkte sich für unser Cash-Equities-Programm günstig aus, während die zweite Monatshälfte von unserem Futures-Programm dominiert wurde, insbesondere vom Engagement in Rohstoffen. Das Aktiensegment des Fonds trat auf der Stelle, wobei sich die Long-Positionen generell überdurchschnittlich entwickelten, während die Short-Positionen im Durchschnitt negative Ergebnisse erzielten. Ganz anders als im März unterstützte das Futures-Programm im April die Performance des Fonds, hauptsächlich durch die langfristigen Rohstoffallokationen, die von der Trenddynamik profitierten. Vor diesem Hintergrund lieferten die Long-Positionen in Mais- und Sojabohnenkontrakten die besten Performancebeiträge des Monats. Den stärksten Negativbeitrag lieferten dagegen taiwanesische Aktien-Futures.

*Quelle: RAM Active Investments