Kommentare

April 2021 – Macro-Systematic - Strategie Breite Streuung innerhalb von und zwischen Anlageklassen – Kommentar des Fondsmanagers Systematic

10 Mai 2021

Hasan Aslan

Die Entwicklung globaler Finanzanlagen wird von einer Vielzahl kurz-, mittel- und langfristiger Faktoren bestimmt. Hierzu zählen unter anderem die Zentralbank-/Fiskalpolitik, Unternehmensgewinne und Kapitalflüsse der Anleger. Dies führt unweigerlich zu Streuung und bietet gleichzeitig Chancen für systematische Strategien, die darauf ausgerichtet sind, von Ineffizienzen über verschiedene Zeithorizonte zu profitieren.

Das Wesen systematischer Strategien besteht darin, von der Streuung an den Finanzmärkten zu profitieren. Aber es geht um mehr als das. Die größte Herausforderung liegt im Tempo der Anpassung an veränderliche Marktbedingungen. Daher sind sowohl Trend- als auch Mean-Reversion-Strategien von großer Bedeutung, wenngleich sie nicht unbedingt gleichzeitig über einen gesamten Konjunkturzyklus hinweg funktionieren.

 

Statistische Hierarchie zwischen Vermögenswerten

Die Macro-Systematic-Strategie von RAM ist bestrebt, die Streuung innerhalb von und zwischen Anlageklassen auszunutzen. Der Prozess basiert auf der Trend- und Mean-Reversion-Modellierung der Wechselbeziehungen zwischen den Vermögenswerten auf zwei Ebenen, nämlich der Makroebene (Staatsanleihen, Aktienindizes, Rohstoffe und Währungen) und der Mikroebene (Einzelaktien), und nicht auf einer Modellierung von Vermögenswerten auf eigenständiger Basis. Hinter diesem Prozess steckt die Logik, dass die Interaktion zwischen den Vermögenswerten mit Blick auf Robustheit und Sharpe Ratio viel solidere Ergebnisse liefert.

 

Bedeutung kurzfristiger Strategien

In den letzten 20 Jahren hat sich die quantitative Modellierung als „technologische“ Lösung für Finanzprobleme durchgesetzt. Die Entwicklung von Handelstechniken, -methoden, -tools und -software folgt langsam, aber stetig dem Fortschritt der harten Wissenschaft. Aufgrund der wachsenden Menge von Daten, Werkzeugen und Modellen haben sich daher die Finanz- und Konjunkturzyklen verkürzt. Heutzutage vollzieht sich der Wechsel zwischen einem Hausse- und einem Baissemarkt fast fünf Mal so schnell wie noch vor 25 Jahren. In der vorliegenden Untersuchung geben wir einen Überblick über verschiedene stilisierte Fakten bezüglich des erhöhten Einflusses und damit der Bedeutung von kurzfristigen Strategien auf den heutigen Finanzmärkten.

Die Komplementarität von Trendstrategien in Futures im Agrarsektor

Die COVID-19-Krise hat Rohstoffen als Anlageklasse eine starke Dynamik beschert. Unsere Strategie basiert auf einem unternehmenseigenen Prozess der Genetic-Algorithmen, mit dem Portfolios für kurz-, mittel- und langfristige Strategien aufgebaut werden, die dann umgesetzt werden, um vom Trend- und Reversal-Trading zwischen und innerhalb von Anlageklassen zu profitieren. Im Teiluniversum Agrar-Rohstoffe gibt es nur sehr wenige Reversal-Muster. Daher wird unser Engagement in diesem Teilsektor von der Trendkomponente dominiert, vor allem durch die längerfristige (über 100 Tage Lookback), wie das Bruttoengagement in der nachfolgenden Grafik zeigt.

Quelle: RAM AI, Stand: 30.04.2021

Wenn man sich eingehend mit der Analyse des Agrar-Exposures befasst, stößt man auf äußerst interessante Investitionsfälle, wie etwa Sojabohnenöl. Dieser Agrarrohstoff zeigt seit März 2020 sehr solide langfristige Muster. Doch wie die Aufschlüsselung der kumulierten Beiträge (Abbildung unten) zeigt, haben auch kurzfristige Trendstrategien (weniger als 10 Tage) Alpha generiert. Diese Abbildung verdeutlicht, wie wichtig eine Diversifizierung nicht nur in Bezug auf Trend und Reversal, sondern auch in Bezug auf lang- und kurzfristige Positionierungen ist.

Quelle: RAM AI, Stand: 30.04.2021

 

RAM Diversified Alpha Fund (UCITS) – solide Performance seit Jahresbeginn

Die OGAW-Version unserer Systematic-Macro-Strategie hat im bisherigen Jahresverlauf mit +8,31% (Anteilsklasse PI, Stand: 30.04.2021) eine starke Rendite erzielt. Diese Wertentwicklung wurde dank des Engagements in Rohstoffen, Anleihen und Einzelaktien erreicht. Unsere Modelle haben sich beachtlicherweise schnell auf die Trendumkehr bei Staatsanleihen eingestellt. Dagegen führte das Segment bei Strategien, die nur auf mittel- bis langfristige Anlagen setzen, zu Verlusten.

Abschließend skizzieren wir im Folgenden die Hauptmerkmale unserer Macro-Systematic-Strategie, die unserer Meinung nach ein interessantes Wertangebot in einer weltweiten Portfolioallokation darstellt.

  • Unkorreliert

Die Strategie ist ein wirksamer Diversifizierungsfaktor in einer weltweiten Portfolioallokation. Sie ist nicht nur zu vergleichbaren Strategien, sondern auch zu führenden Anlageklassen unkorreliert. Das Ziel besteht darin, Anlegern mittel- bis langfristig Ausblick auf eine positive Rendite zu bieten.

 

  • Mehrdimensionale Streuungsanalyse

Die Generierung von Alpha resultiert aus einer unvoreingenommenen Analyse mehrerer aussagekräftiger Variablen, die zur Modellierung der Streuung zwischen und innerhalb von Anlageklassen verwendet werden. Dabei wird Alpha hundertmillionenfach künstlich generiert und anschließend durch einen heuristischen Optimierungsprozess sorgfältig ausgewählt.

 

  • Anpassungsfähig

Das Modell wird mehrmals jährlich kalibriert, um sich ändernden Marktbedingungen Rechnung zu tragen. Darüber hinaus ermöglicht es die Häufigkeit der kurz-, mittel- und langfristigen Signale der Strategie, Marktinformationen äußerst zuverlässig zu erfassen.

 

Direkter Zugriff pro Fonds auf die neuesten Kommentare des Fondsmanagers: 

European Equities

Emerging Markets Equities

US Sustainable Equities

Stable Climate Global Equities

Global Sustainable Income Equities

Long /Short European Equities Fund

Global Equities Sustainable Alpha

Long/Short Global Equities

Diversified Alpha