Kommentare

Dezember 2020 - Höhere Verschuldung als notwendiges Übel - Kommentar des Fondsmanagers Tactical

14 Januar 2021

Clement Perrette, Gilles Pradère

Das Tempo, in dem der globale Markt für festverzinsliche Wertpapiere im März reagierte, und die anschließende Erholung unterscheiden sich zweifellos nicht von den Entwicklungen bei anderen Anlageklassen. Massive geld- und fiskalpolitische Maßnahmen weltweit, um die Wirtschaft vor einer beispiellosen Rezession zu bewahren, haben die Zentralbankbilanzen und die Schulden des öffentlichen/privaten Sektors aufgebläht. Vereinfacht gesagt wurde das Übel aus China mit Medizin aus Japan kuriert, d. h. mit einer Kombination aus Nullzinspolitik und quantitativer Lockerung. Die Wirksamkeit dieser Maßnahmen ist an verschiedene Bedingungen geknüpft:

  • die Unterstützung für die Wirtschaft muss deutlich über den einsetzenden Aufschwung hinaus gehen
  • stärkere Integration von Fiskal- und Geldpolitik
  • geringer Schuldendienst
  • zielgerichtetere Investitionen der zuständigen Stellen (Innovationen, Verringerung der Ungleichheit, Infrastrukturinvestitionen usw.)

Das Niedrigzinsumfeld wirft berechtigte Fragen von Anlegern nach dem Renditepotenzial von erstklassigen Festzinsanlagen auf. Blick man auf die Entwicklung seit der globalen Finanzkrise zurück und vergleicht die Rendite von Investment-Grade-Anleihen Anfang jeden Jahres mit den Renditen im selben Jahr, wird deutlich, dass das Renditeniveau keine verlässlichen Hinweise auf die künftige Performance geliefert hat. Als Anleger sind wir überzeugt, dass es besser ist, trotz ausgeprägter Volatilitätsphasen in den Rentenmärkten investiert zu bleiben, als eine abwartende Haltung einzunehmen.

Anfang 2021 beurteilen wir den globalen Anleihenmarkt unverändert optimistisch. In einigen Marktbereichen sind die Positivmeldungen allerdings angemessen eingepreist. Dementsprechend halten wir an unseren Kerngrundsätzen bei der Anlageverwaltung fest und setzen weiter vor allem auf Flexibilität, Diversifizierung, Qualität und Liquidität. Seit dem Sommer haben wir bei einigen High-Grade-Positionen Gewinne mitgenommen und die Erlöse aus hoch bewerteten Anleihen teilweise in attraktivere Bereiche wie nachrangige Finanz- und High-Yield-Anleihen umgeschichtet. An unserem Engagement im Segment „Staatsanleihen & Quasi-Staatsanleihen aus Schwellenländern“ halten wir aufgrund der vorteilhaften Kombination aus positivem Wirtschaftsausblick und attraktivem Carry weiterhin fest.
Die nachstehende Tabelle zeigt die aktuelle Positionierung des RAM Global Bond Total Return Fund. Der Risikograd auf einer Skala von 0 bis 5 gibt einen Hinweis auf das Risiko nach Strategie, wobei 5 das höchste Risiko darstellt, das gemäß der Anlagephilosophie des Fonds eingegangen werden kann.

Quelle: RAM AI, Stand: 31.12.2020

Direkter Zugriff pro Fonds auf die neuesten Kommentare des Fondsmanagers: 

Global Bond Total Return

Asia Bond Total Return