Kommentare

14 Dezember 2020

Emmanuel Hauptmann

RAM (LUX) SYSTEMATIC FUNDS – LONG/SHORT GLOBAL EQUITIES

Der RAM (Lux) Systematic Funds - Long/Short Global Equities Fund (Anteilsklasse IP USD, nach Abzug von Gebühren*) verbuchte eine Performance von -6,77%. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.

Die Meldung von Pfizer am 9. November 2020 über einen überraschend wirksamen Corona-Impfstoff traf genau zu dem Zeitpunkt ein, als die zweite Welle die Fundamentaldaten aller vom Lockdown betroffenen Branchen erneut massiv dämpfte. Sie führte zu einer Marktrotation zugunsten dieser Branchen in historischem Ausmaß. Dieses Extremereignis für die Strategien Momentum, Low-Risk und Quality belastete den Fonds bei Weitem am stärksten. Innerhalb von zwei Tagen verbuchte der Fonds eine so gravierende Rotation wie davor über mehrere Wochen. Das Extremereignis wurde durch die massive Deckung von Leerverkäufen am 9. November zusätzlich verschärft, wie der starke Rückgang der Zinsen am kurzen Ende ausgehend von ohnehin niedrigen Niveaus zeigt.
Die Short-Positionen auf britische Fluggesellschaften, die sich kräftig erholten, bescherten Verluste, und die Short-Positionen im südkoreanischen Gesundheitssektor schmälerten das Ergebnis angesichts eines beachtlichen Aufwärtstrends, der wahrscheinlich mit einer umfassenden Deckung von Leerverkäufen zusammenfällt. Bei den Long-Positionen minderte die starke Performance unserer Titelauswahl in den skandinavischen Ländern teilweise die Verluste infolge der Rotation.
Im Monatsverlauf gab es vor allem Umschichtungen in unserem Short-Segment, da das Engagement in Großbritannien und Deutschland zugunsten von Hongkong verringert wurde. Diese Umschichtungen fanden vor allem bei Fluggesellschaften und in der Gastronomie statt. Insgesamt halten wir an unseren Netto-Short-Positionen auf Gesundheits- und Energiewerte fest.
Wir sind der Ansicht, dass der Fonds neben Long-Positionen auf Aktien und Anleihen in dem bevorstehenden Umfeld solide Diversifizierungsvorteile bietet. Nach der Sektorrotation beobachten wir eine gewisse Korrektur bei der Momentum-Strategie und reduzieren das Risiko bei einigen Lockdown-Profiteuren. Wir sehen nach wie vor eine starke Asymmetrie bei den Bewertungen unserer Positionen, die uns in einem Umfeld der Risikoscheu zugutekommen könnte.

*Quelle: RAM Active Investments