Kommentare

13 November 2020

Emmanuel Hauptmann

RAM Active Investments RAM (Lux) Systematic Funds -Emerging Markets Equities

Der RAM (Lux) Systematic Funds - Emerging Markets Equities Fund (Anteilsklasse IP USD, nach Abzug von Gebühren*) verzeichnete im Berichtsmonat eine Performance von -1,36% in einem Haussemarkt, in dem der MSCI Emerging Markets TRN§ Index um 2,06% zulegte.

Im Oktober tendierten Schwellenländeraktien in einem Monat der Korrekturen in den Industrieländern solide, wo sich die zweite Corona-Welle verschärfte und die Ergebnisse im europäischen und US-Technologiesektor enttäuschten, ganz zu schweigen von den Unsicherheiten rund um die US-Wahl und die möglicherweise daraus resultierende explosive Situation. Der Fonds hatte in den meisten Ländern eine gute Aktienauswahl, die durch eine ungünstige Aktienauswahl unserer chinesischen Aktien ausgeglichen wurde, wobei der chinesische Markt im vergangenen Monat überraschend stark war.

Die Strategie Machine Learning lieferte den besten Performancebeitrag im Berichtsmonat (die Strategie ist seit Jahresanfang führend), während unsere Low-Risk-Strategien angesichts der Hausse in Schwellenländern Verluste bescherten. Wir sehen über alle Strategien hinweg nach wie vor attraktive Chancen bei kleineren Marktkapitalisierungen, wenngleich das Small- und Mid-Cap-Segment im Berichtsmonat nicht Schritt hielt und damit zu dem schlechten Ergebnis unserer Titelauswahl über sämtliche Marktkapitalisierungen im Vergleich zu den Large-Cap-Indizes beisteuerte. Insgesamt wurde dies jedoch durch die Outperformance unserer gezielt ausgewählten Large Caps gegenüber dem Markt wettgemacht.

Wir halten an unserer Untergewichtung von Aktien aus Festlandchina und Brasilien sowie der Übergewichtung taiwanesischer Aktien fest, wo wir attraktiv bewertete Titel sehen. Auf Sektorebene verstärkten wir insbesondere unsere Untergewichtung auf Kommunikationsdienstleistungen, nachdem es klare Signale für den Druck im Sektor gab.

 

*Quelle: RAM Active Investments