Kommentare

September 2020 – Solide Titelauswahl kommt diversifizierten Aktienstrategien zugute – Kommentar des Fondsmanagers Systematic

12 Oktober 2020

Emmanuel Hauptmann

Die weltweiten Aktienmärkte kamen im September ins Stocken, nachdem sie fünf Monate in Folge positive Renditen geliefert hatten. Ungewissheiten im Hinblick auf weitere Konjunkturanreize und die Präsidentschaftswahlen in den USA, die Beschleunigung der Zunahme von Covid-19-Infektionen und Diskussionen über das Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien waren die Triebkräfte der Risikobewertung von Portfolios seitens der Anleger.

Neben dem Rückgang des Technologiesektors, mit dem weite Kreise angesichts seines exponentiellen Aufschwungs zu irgendeinem Zeitpunkt gerechnet hatten, war die interessantere Beobachtung, dass Aktien mit schwachen Fundamentaldaten größtenteils hinter dem Markt zurückblieben. Bei den Gründen, aus denen Aktien mit einer bereits zuvor bestehenden Anfälligkeit schwächer abschnitten als der Gesamtmarkt, hatte die Zunahme der Covid-19-Fälle gewiss eine Katalysatorfunktion. Wenn wir jedoch die Dynamik dieser Titel unter der Lupe der untenstehenden Kennzahlen analysieren, war das Marktverhalten mehr als gerechtfertigt.

• Freier Cashflow
• Verschuldungsgrad
• Gewinnschätzungen
• Buchwert

Unsere systematischen, auf Europa fokussierten Aktienstrategien konnten sowohl bei den Long- als auch bei den Short-Positionen starkes Alpha generieren. Die untenstehende Grafik veranschaulicht die Underperformance von Aktien, die von den Short-Strategien des RAM Long/Short European Equities gehalten wurden, gegenüber dem Markt.

Short-Positionen des RAM Long/Short European Equities im Vergleich zum MSCI Europe TRN Index

Quelle: Bloomberg, RAM AI, Stand: 30.09.2020

Da auch Long-Positionen positives Alpha generieren konnten, schloss der RAM Long/Short European Equities (I EUR) den Monat mit einem komfortablen Plus, was seinen korrelationslosen Charakter in einem Portfolio-Kontext belegt.

RAM Long/Short European Equities (I EUR) im Vergleich zum MSCI Europe TRN Index

Quelle: Bloomberg, RAM AI, Stand: 30.09.2020

Die breite Streuung auf dem Markt ist unter dem Gesichtspunkt von Strategie und Marktkapitalisierung weiterhin eine Quelle von Gelegenheiten für diversifizierte Aktienlösungen. Die Entwicklung im September ist ein Vorbote dessen, was geschehen könnte, wenn die Titelauswahl über einen längeren Zeitraum in den Vordergrund tritt.

Schließlich haben wir noch den europäischen Aktienmarkt gefiltert, um Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 150 Millionen EUR und schwachen Kreditkennzahlen (Netto-Verschuldungsgrad >100%, Liquiditätsdeckung <1, Verhältnis von Passiva zu Aktiva >60%) zu analysieren. Es gibt 226 Unternehmen, von denen die meisten Anleihen mit dem Rating High-Yield haben. Die durchschnittliche Ausfallwahrscheinlichkeit (berechnet von Bloomberg) liegt bei diesen Unternehmen bei 1,0%, was angesichts ihrer schwachen Fundamentaldaten und der politischen/makroökonomischen Ungewissheiten recht optimistisch wirkt.

Direkter Zugriff pro Fonds auf die neuesten Kommentare des Fondsmanagers: 

European Equities

Emerging Markets Equities

North American Equities

Stable Climate Global Equities

Global Sustainable Income Equities

Long /Short European Equities Fund

Long/Short Emerging Markets Equities

Long/Short Global Equities