Kommentare

15 Mai 2020

Thomas de Saint-Seine

RAM Active Investments RAM (Lux) Systematic Funds - Long/Short Emerging Markets Equities funds Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manager

Der RAM (Lux) Systematic Funds – Long/Short Emerging Markets Equities Fund verzeichnete im April eine Rendite von 0,34%* (Anteilsklasse I USD, nach Gebühren). Im April setzten die Zentralbanken der Schwellenländer ihre Zinssenkungen zügig fort, als die Währungshüter die Folgen der COVID-19-Pandemie bekämpften. Dies und die aufgehellte Anlegerstimmung im Zusammenhang mit Meldungen über sinkende Ansteckungsraten, insbesondere aus China, trugen zu der kräftigen Erholung der Märkte bei. Trotz der weltweiten Konjunkturabkühlung, die sich dieses Jahr voraussichtlich auf bis zu 30% belaufen wird, und des stärksten monatlichen Rückgangs der Ölpreise seit Langem, wurden die Märkte durch die Maßnahmen der Zentralbanken beflügelt. Insbesondere in Südafrika und der Türkei schickten die Zinssenkungen die Währungen auf Talfahrt und damit auf neue Tiefststände gegenüber dem Dollar. Nach den Verwerfungen im März und vor dem Hintergrund einer hohen Bewertungsstreuung kehrten zudem im April die Value- und Small Cap-Segmente erfreulicherweise zu einer positiven Performance zurück. Diese Segmente waren der Hauptgrund für die deutliche Outperformance unserer Long-Positionen und markieren hoffentlich nach den enttäuschenden Ergebnissen der letzten beiden Jahre den Beginn einer breit angelegten Erholung. Die Wertentwicklung unserer Long-Strategien wurde durch Value und ML beflügelt, während Defensive auf der Stelle trat und Defensive natürlich das Nachsehen hatte. Unsere Short-Strategien haben seit Jahresbeginn erhebliches Alpha erwirtschaftet, brachten jedoch Verluste ein, als besonders ausgeprägte Short-Positionen in unserem Short-Book während dieser Rally eine Outperformance erzielten. Short Quality und Momentum bildeten das Schlusslicht. Bei der letztgenannten Strategie Beta gingen unsere Short-Positionen mit hohem in Taiwan, China und Südkorea rasant nach oben, überflügelten den Markt und brachten insgesamt Verluste ein. Unseren Modellen zufolge zeichnen sich diese Titel jedoch durch eine starke Abhängigkeit von den Fundamentaldaten aus und zeigen das hohe Alpha-Potenzial unserer Short-Positionen für den Fall eines Wiederanstiegs der Volatilität. Auf Länderebene lieferten Long-Positionen in Russland, Südkorea und Taiwan positive Performance-Beiträge. Wir sind der Ansicht, dass die derzeit breite Streuung der Bewertungen und der Renditen am Markt (insbesondere innerhalb der Small- und Mid-Cap-Segmente) höchst attraktive Anlagemöglichkeiten für unsere Value-und ML- bzw. Momentum- und Low-Risk-Strategien bieten dürften.

 

*Quelle: RAM Active Investments