Kommentare

6 Dezember 2019

Emmanuel Hauptmann

RAM Active Investments  RAM (Lux) Systematic Funds - North American Equities Maxime Botti Partner & Senior Systematic Equity Fund Manage

Der RAM (Lux) Systematic Funds – North American Equities Fund beendete den Berichtszeitraum mit +4,11%* (Anteilsklasse PI USD, nach Gebühren) und übertraf damit den MSCI North America TRN$, der mit +3,63% rentierte. Erneut waren die Märkte von der Stimmung um die jüngsten Entwicklungen in den sino-amerikanischen Handelsgesprächen geprägt. So warteten die Anleger sehnlich auf Beweise für Fortschritte beim Abschluss einer so genannten „Phase-1“-Vereinbarung. In Erwartung einer ersten Einigung blieben die Märkte überwiegend in Wartehaltung. Durch Telefongespräche und Treffen wurden in dieser ersten Phase auf dem Weg zu einer ersten Einigung Fortschritte erzielt. Nach Aussage von Präsident Trump befinden sich die Länder in „den letzten Zügen eines sehr wichtigen Deals“ und verlaufen die Gespräche „sehr gut“. Das reichte scheinbar für eine positive Marktreaktion, denn die Meldung löste an den Märkten Begeisterung aus. Aktuell deutet alles darauf hin, dass an den inländischen Aktienmärkten derzeit alles bestens ist, nachdem die US-Notenbank die Zinsen drei Mal gesenkt hat, um eine beginnende Rezession abzuwenden. Der S&P 500 Index markierte genau zum richtigen Zeitpunkt ein neues Allzeithoch und bestätigte mit der höchsten Monatsrendite seit Juni das positive Stimmungsbild. Der Fonds verdankte seine Outperformance der Titelauswahl in Kanada und den USA. Zyklische Sektoren waren dank ausgewählter Titel in den Sektoren Nicht-Basiskonsumgüter und Immobilien die wichtigsten Treiber der Outperformance. Bei Nicht-Basiskonsumgütern trieben Warenhäuser und Restaurants die Gewinne nach oben, während sich im Immobiliensektor unsere deutliche Untergewichtung bei Spezial-REITs auszahlte.

*Quelle: RAM Active Investments