Kommentare

Oktober 2019 – Steigende Risikokonzentration in Portfolios – Kommentar des Fondsmanagers Systematic

7 November 2019

Emmanuel Hauptmann

Die unmittelbare Folge der weltweit unkonventionellen Geldpolitik, die zweifellos mit dem geringeren Wirtschaftswachstum und der Inflationsentwicklung zusammenhängt, ist die Risikokonzentration an den Finanzmärkten und damit auch in den Anleger-Portfolios. Diese Risikokonzentration führt letztendlich zu erheblicher Volatilität. Im aktuellen Umfeld identifizieren wir folgende Hauptquellen für potenzielle Volatilität:

  • Politik der Zentralbanken 

Die Zentralbanken bewegen sich auf absolutem Neuland; die negativen Nominalzinsen sind anormal und die wirtschaftlichen Folgen weitgehend unbekannt. Zudem mehren sich die Stimmen, die den Übertragungsmechanismus der Negativzinspolitik auf die Realwirtschaft anzweifeln.

  • Weltweite Verschuldung 

In den letzten zehn Jahren wurden unvermindert weiter Schulden aufgenommen. Die weltweite Verschuldung ist nicht nur absolut, sondern auch unter Berücksichtigung der globalen Schuldenquote auf ein neues Rekordniveau geklettert. Die beiden Großmächte USA und China sind in einen voraussichtlich langfristigen Handelskrieg verwickelt. Der Schuldenberg wurde in erster Linie durch Unternehmen und Regierungen angehäuft. Viele hoch verschuldete Unternehmen, die nicht in der Lage sind, positive Cashflows zu generieren, werden auf unrealistischen Bewertungsniveaus gehandelt. Die Diskrepanz zwischen den Fundamentaldaten und dem Aktienkurs von Unternehmen ist beachtlich – als wäre das billige Geld bis auf Weiteres sicher.

  • Ein scheinbar endloser Handelskrieg zwischen den USA und China 

Die seit Anfang 2018 beobachtete Eskalation hat unverändert negative Folgen – nicht nur für die beiden größten Volkswirtschaften der Welt, sondern auch weltweit. Die Auswirkungen des anhaltenden Handelskriegs lassen sich am dramatischen Einbruch der weltweiten Produktion ablesen. Eine langfristige Vereinbarung zwischen den beiden Parteien scheint im Moment nicht in Sicht. Wenn das seit den 1980er Jahren langsam entstandene US-Handelsdefizit mit China nicht ausgeglichen wird, könnte der Handelskrieg in den kommenden Jahren ein beherrschendes Thema bleiben.

  • Schwächeres globales Wachstum 

Rückläufige Investitionen und schrumpfende Produktionstätigkeit bringen einige Entwicklungsländer an den Rand einer wirtschaftlichen Rezession. Einige Währungshüter fordern fiskalische Impulse, um die nachlassende Wirkung der Geldpolitik abzufedern. Angesichts der ohnehin bereits hohen Verschuldung besitzen jedoch nicht alle Länder die gleiche Flexibilität.

  • Risikokonzentration 

Da die Anleger dringend zur Suche nach Rendite gezwungen sind, wird die Korrelation globaler Portfolios natürlich zunehmen. Vor diesem Hintergrund bestehen unseres Erachtens für aktive Manager erhebliche Chancen. Derzeit bieten die Aktienmärkte unter anderem auf Faktor-, Sektor- und Einzeltitelebene attraktive Chancen zur Alpha-Generierung. Daher ist die Portfoliodiversifizierung aktuell noch wichtiger als bisher.

Anleihenrenditekurven als effektiver Indikator

Ferner ist die Form der Renditekurve in Industrieländern nach wie vor ein wirksamer Indikator für Wirtschaftswachstum und zukünftige Volatilität. Die nachfolgende Grafik bildet die langfristige Entwicklung der US-Zinskurve (zweijähriges und zehnjähriges Spektrum) und die Volatilität am Aktienmarkt ab. Es scheint eindeutig ein Zusammenhang zwischen beiden Kennzahlen zu bestehen. Das deutet darauf hin, dass sich die Volatilität in den nächsten Quartalen voraussichtlich verändern wird.

SPREAD 2- UND 10-JÄHRIGE US-TREASURIES (3 JAHRESPROGNOSE) GGÜ. VIX INDEX

SPREAD 2- UND 10-JÄHRIGE US-TREASURIES (3 JAHRESPROGNOSE) GGÜ. VIX INDEX

Quelle: Bloomberg, RAM Active Investments, Stand: 31.08.2019

Wir sind überzeugt, dass in diesem Umfeld Diversifizierung und unkorrelierte Anlagelösungen mit nachweislicher Erfolgsbilanz von besonderer Bedeutung sind.

RAM Long/Short European Equities – eine Anlagelösung mit geringer Korrelation und robusten Fundamentaldaten

Unsere europäische Long-/Short-Aktienstrategie ist gut positioniert, um von den Ineffizienzen am aktuellen Markt zu profitieren.

  • Asymmetrische Fundamentaldaten zwischen Long- und Short-Positionen: Durchschnittlich sind die Fundamentaldaten von Long-Positionen wesentlich solider als bei Short-Positionen. Die Free Cash-Flow-Rendite unserer Long-Positionen beträgt zum Beispiel 8,3% und die unserer Short-Positionen dagegen -3,0%.

  •  Unkorreliertes Verhalten in Abwärtsmärkten: In Monaten, in denen der MSCI Europe Index abwärts tendierte (durchschnittlicher monatlicher Verlust von -2,61% seit März 2009), konnte die RAM Long/Short European Equities Strategy einen durchschnittlichen monatlichen Zuwachs von +0,61% erzielen.

RAM LONG/SHORT EUROPEAN EQUITIES DURING DOWN MONTHS FOR MSCI EURIPE TR INDEX

Quelle: Bloomberg, RAM Active Investments, Stand: 31.08.2019

  • Solide Entwicklung in Phasen von Marktstress: Die Stresstests der RAM Long/Short European Equities Strategy zeigen, dass sich der Fonds bei Eintritt eines historischen Stress-Ereignisses robust entwickeln würde:

Quelle: RiskMetrics, RAM Active Investments, Stand: 31.10.2019

  •  Stabilisierung und stärkere Ausnutzung von Ineffizienzen: In den letzten sieben Monaten entwickelte sich die Strategie ungeachtet der kräftigen Ausschläge an den europäischen Aktienmärkten relativ stabil. Das unterstreicht die extrem breite Streuung in Europa und die langsam einsetzende Trendwende.

Bloomberg, RAM Active Investments, Stand: 30.10.2019

  • Wirksames Diversifizierungsinstrument: Das Portfolio weist eine geringe Korrelation zu Aktien- und Anleihenindizes auf; durch eine marginale Allokation zugunsten der RAM Long/Short European Equities Strategy steigt die Sharpe Ratio eines globalen Aktien- und Anleihen-Portfolios.

Correlation of RAM L/S Equities vs Indices

RAM L/S European Equities added to a portfolio of Global Equities and Bonds

Schließlich müssen Anleger bedenken, dass sich die Strategie auf folgende Aspekte konzentriert:

  • Liquidität
  • Diversifizierung
  • Engagements unabhängig von der Marktkapitalisierung
  • Effiziente und schnelle Integration von neuen Informationen

Direkter Zugriff pro Fonds auf die neuesten Kommentare des Fondsmanagers: 

European Equities

Emerging Markets Equities

Emerging Markets Core Equities

North American Equities

Global Sustainable Income Equities

Long /Short European Equities Fund

Long/Short Emerging Markets Equities

Long/Short Global Equities